Gastronomie am Sportplatz eröffnet am 19. Mai! Abbruch der laufenden Meisterschaft. Beileidswünsche. Genesungswünsche.

Nach einer etwas längerer Zeit wenden wir uns wieder an unsere treuen Mitglieder und Besucher unserer HP mit den neuesten Nachrichten. Laut Beschluss der Bundesregierung darf die Gastronomie am 19. Mai wieder öffnen, darunter auch das beliebte Sportlokal am Sportplatz. Natürlich müssen bestimmte Auflagen erfüllt werden und diese wollen wir Ihnen hier kurz mitteilen:

Welche Regelungen erwarten mich beim Lokalbesuch:

Selbsttest mit digitaler Lösung. Ein Tag alt. Antigentest: Zwei Tage alt. PCR Test: Drei Tage alt. Genesene Personen: bis sechs Monate nach der Krankheit. Geimpfte Personen: ab 22 Tage nach der Erstimpfung.

Registrierungspflicht. FFP 2 Maske im Lokal, nicht am Tisch. Zwischen den Tischen ein Mindestabstand von 2 Metern. Im Lokal sind pro Tisch maximal vier Erwachsene erlaubt. Im Außenbereich sind zehn Personen pro Tisch erlaubt. Betriebe dürfen von 5.00 Uhr bis 22.00 Uhr geöffnet haben.

Das Personal mit direkten Kundenkontakt darf eine eng anliegende Maske tragen, wenn wöchentlich ein negativer Test erbracht wird, ansonsten ist eine FFP 2 Maske Pflicht. Es muss seitens des Vereines ein COVID 19 Beauftragter bestellt werden.

Laut Wirtschaftskammer sollen ab 1. Juli weitere Erleichterungen folgen, um eine sichere und gute Sommersaison zu gewährleisten. Dazu soll es ab Sommer einen sogenannter grüner Pass geben, der beinhaltet, dass man geimpft und genesen ist.

Trotz all der Auflagen freuen wir uns auf Euren Besuch in unserem Clublokal und im Aussenbereich, wo ja alles neu gestaltet worden ist. Anzumerken ist noch dazu, dass diese neuen Regelungen von der Bundesregierung abgesegnet werden müssen und in die Verordnung geschrieben werden müssen.

Wie sie bereits aus Presse und Rundfunk erfahren habt, wurde die laufende Meisterschaft im burgenländischen Amateurverein abgebrochen.

Auf Basis der aktuellen BFV Bestimmungen in Verbindung mit § 13a der ÖFB Meisterschaftsregeln gilt für alle nicht vollständig durchgefährten Bewerbe folgendes:

Der Bewerb wird nicht gewertet. Es gibt keinen Meister oder Cupsieger, es gibt keinen Aufsteiger und keinen Absteiger.

Heute am Sonntag vormittag fand auch deshalb eine Gruppenausschuss Sitzung in Großpetersdorf statt, bei dem der sportliche Leiter Klaus Brandstätter und Kassier Kristaloczi Pepi anwesend waren.

Ab dem 19. Mai kann wieder mit dem Mannschaftstraining begonnen werden. Der Termin für den Beginn der neuen Meisterschaft ist der 30. Juli / 1. August. Die drei zweiten Klassen werden wieder in je drei Achtergruppen wie letztes Jahr spielen. Anzumerken ist hier auch noch, dass dies ebenso noch vom BFV Vorstand abgesegnet werden muss.

Zur momentanen sportlichen Situation nimmt der sportliche Leiter Klaus Brandstätter Stellung:

„Tatsache ist, dass unsere Spieler alle einen gültigen Vertrag bis 30. Juni 2021 haben, dasselbe gilt für jene Spieler, die zur Zeit leihweise bei anderen Vereinen tätig sind. Nach Rücksprache mit dem Kassier zwecks Budget für die Herbstsaison und nach Rücksprache mit dem Vorstand wird der neue Kader des SVZ zusammengestellt werden. Alles andere ist zur Zeit nur reine Spekulation und einige Gerüchte rund um den SVZ entsprechen nicht den Tatsachen. Die Transferzeit beginnt am 1. Juli und endet am 15. Juli. Bis Anfang Juni möchte ich als sportlicher Leiter den Kader beider Mannschaften incl. Trainerteam zusammengestellt haben und dem Vorstand präsentieren.

Mehr ist momentan dazu nicht zu sagen, viele Gespräche laufen Betreff Zugänge und Abgänge. Mitteilen möcht ich Euch sehr wohl, dass am Samstag den 3. Juli unsere Sportsfreunde aus Mönichkirchen bei uns zu Gast sein werden und dass am Samstag den 17. Juli das traditionelle Grenzland Turnier mit Rechnitz, Hodis, Schachendorf und Zuberbach hier bei uns in Zuberbach stattfinden wird.“

Die besten Genesungswünsche seitens aller Mitglieder des SVZ ergehen an unseren Obmann Ing. Portschy Christian, der nach einem Krankenhausaufenthalt wieder auf dem Weg der Besserung ist.

Ein jahrelanger treuer Gönner, Förderer und Unterstützer des SVZ ist leider nicht mehr unter uns. Gerhard Aigelsreiter, Vertriebsleiter der Fa. Ahrens in Österreich, war jahrelang ein treuer Freund unseres Sportvereines, der vor allem unseren Sportverein bei jeder Weihnachtsfeier jahrelang tatkräftig unterstützt hat und auch dort immer wieder ein gern gesehener Gast war. Im jungen Alter von nur 52 Jahren erlag er seiner schweren Krankheit. Die herzlichsten Beileidswünsche seitens der SVZ Familie ergehen an seine Frau Margit, seinen Kindern, seinen Vater und Schwiegereltern.

Eine weitere negative Nachricht erging an unseren Sportverein. Wolfgang „Wolfi“ Loipner, jahrelanger Obmannstellvertreter und Kassier des SV Lieboch verstarb plötzlich und unerwartet. Herzliche Beileidswünsche ergehen an seine Familie und an den Sportverein Lieboch, mit denen wir seit vielen Jahren ein sportliche Freundschaft pflegen.

Für eventuelle Rückfragen Betreff unseres Vereines für allfällige Fragen wenden sie sich bitte an Ing. Portschy Christian – Obmann SV „die Allee“ Zuberbach , für sportliche Fragen an Brandstätter Klaus – Sektionsleiter SV „die Allee“ Zuberbach, für wirtschaftliche Fragen an Kristaloczi Pepi – Kassier SV „die Allee“ Zuberbach.

Bleibt`s weiterhin alle gsund!

Pepi K.